12.05.2017 - KickOff-Meeting HarmonizeDD


K11A9486k kl Nachdem wir am 30. März den Fördermittelbescheid von der Parlamentarischen Staatssekretärin Dorothee Bär MdB für das Projekt HarmonizeDD überreicht bekommen haben, fand heute das KickOff-Meeting dieses Projektes statt und stellt damit den offiziellen Startschuss des Projektes HarmonizeDD dar. In angenehmer Atmosphäre wurde der geplante Projektablauf, die Schnittstellen zwischen den Partnern und die zu erledigen Arbeiten besprochen. Unser Kollege Markus Dod stellte außerdem eine Methodik zur Beschreibung von Kommunikationsnetzen vor, die im Projekt IVS-KOM angewandt wird und auch in einer abgewandelten Form in HarmonizeDD verwendet werden könnte.

HarmonizeDD wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. In dem Projekt entstehen neuartige Funktionen zur Unterstützung automatisierter sowie konventioneller Fahrzeuge in innerstädtischen Bereichen, die dazu beitragen, wechselseitige Störeinflüsse und Informationsunterschiede zu vermeiden. Der Schwerpunkt des IVM sind Konzepte für den Betrieb neuer IVS-Infrastrukturen. Hierbei untersucht das IVM die Auswirkungen von Ausfall- und Störungsereignissen in der Roadside-Unit-Cloud und entwickelt Mechanismen zu ihrer Erkennung und Korrektur. Eingebettet in eine Betrachtung von Marktumfeld und Kosten-Nutzen-Aspekten bilden Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und die Ableitung von Betreibermodellen für neue urbane kooperative Infrastrukturen einen weiteren Schwerpunkt. Weiterhin beschäftigt sich das IVM mit der Konzeption und Umsetzung von Datenverarbeitungsmodulen in der RSU-Cloud.

Partner in HarmonizeDD sind unter anderem BMW AG, Fraunhofer IVI, Technische Universität Chemnitz, Vodafone GmbH, IAV GmbH, MUGLER AG, Technische Universität Dresden, Preh Car Connect GmbH und Noritel Mobile Kommunikation GmbH.

Hier finden Sie weitere Informationen zum HarmonizeDD-Projekt.

 

Gefördert durch:

   BMVI