24.07.2017 - BMVI-Studie AutoFipS evaluiert Potentiale des automatisierten Fahrens in peripheren Siedlungsstrukturen


Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI hat den Förderantrag zum Vorhaben AutoFipS (Automatisiertes Fahren in peripheren Siedlungsstrukturen – Potentiale zur Bewältigung demographieinduzierter Immobilität) bewilligt. AutoFipS untersucht die technologischen und gesellschaftlichen Potentiale des automatisierten Fahrens in peripheren Siedlungsräumen sowie für die dort lebenden immobileren Bevölkerungsgruppen (Senioren sowie kranke und behinderte Menschen). Es bereitet zudem eine spätere Testfeldrealisierung im Großraum Dresden vor.

Hier finden Sie weitere Informationen zum AutoFipS-Projekt.

Gefördert durch:

   BMVI