PERSPEKTIVEN DER VERNETZTEN eMOBILITÄT - VEReMO

Das Projekt "Perspektiven der Vernetzten eMobilität - VEReMO" war eines von rund 40 Projekten im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET und wurde mit 859.061 Euro vom Freistaat Sachsen im Rahmen der Schaufensterinitiative der Bundesregierung gefördert. Es widmete sich interdisziplinärer Forschung zu den parallel stattfindenden und komplementären Trends Elektromobilität und Fahrzeugvernetzung mit Fokus auf die drei Kernforschungsfelder des IVM. Darüber hinaus wurde im Rahmen eines Wissensmanagements das Ziel verfolgt, Erkenntnisse aus anderen Schaufensterprojekten zu integrieren und die maßgeblichen Akteure miteinander zu vernetzen, um den regionalen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort zu stärken.

Ziele

  • Analyse und Gestaltung von Technologiealternativen, neu entstehenden Wertschöpfungsketten sowie Geschäftsmodellen der Vernetzten eMobilität im Zusammenspiel von Elektrofahrzeugen, Energiesystem und Verkehrssystem
  • Vernetzung der regionalen Wertschöpfungspartner (Unternehmen, Startups, Verbände, Forschungseinrichtungen, Behörden etc.)
  • Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit durch Identifikation von Chancen, Risiken und Handlungsbedarfen sowie die Entwicklung industrie- und verkehrspolitischer Handlungsempfehlungen
  • Ansätze für ein Wissensmanagement in der Vernetzten eMobilität


Inhaltliche Schwerpunkte

 

Ergebnisse

Hier finden Sie eine Übersicht über die Ergebnisse die im Projekt VEReMO erzielt wurden.